Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.
Der Förderverein

Der Förderverein wurde im November 2010 in Bonn gegründet, um Organisationen in Afrika zu unterstützen, die sich für die Stärkung von Kindern und Jungedlichen aus armen Verhältnissen einsetzen. Zur Zeit haben wir 20 Fördermitglieder. Hauptpartner des Vereins ist bisher die kenianische Nichtregierungsorganisation Child Awareness Development and Management Initiative (CADAMIC). Wir unterstützen CADAMIC dabei, in verschiedenen Grundschulen in den Slums von Kisumu in Westkenia Kindern aus armen und zerrütteten Elternhäusern eine gute Schulbildung, eine Versorgung mit Schulessen und pädagogisch angepasste Lern- und Freizeitangeboten zu bieten. 

Der Kontakt zu CADAMIC stammt noch aus der Zeit, als unsere Vorsitzende Heike in Kenia lebte. Seit 2005 hat sie privat Geld gesammelt, um die Arbeit von CADAMIC zu unterstützen. Angespornt durch die gute Räsonanz in ihrer Familie und im Freundeskreis, beschlossen Heike und ihr Mann, Steffen Bauer, diese private Unterstützung durch die Gründung eines Fördervereins zu formalisieren und auszubauen. Immer wieder ergeben sich neue Ideen und Anknüpfungspunkte durch Bekannte, Kollegen und Freunde - z.B. ....


... der Sponsorenlauf 2012 der Till-Eulenspiegel Grundschule in Bonn.Vereinsgründungsmitglied Dr. Anne Lipp hatte als Elternvertreterin in der Schule von unserem Förderverein erzählt und so kam es, dass sich die Schule dafür entschieden hat, den gesamten Erlös des diesjährigen Sponsorenlaufs zu gleichen Teilen einem Verein für Bonner Kinder (Sterntaler e.V.) und für afrikanische Kinder (Förderverein Watoto) zu spenden. Das Engagement der Kinder und Lehrerinnen war sehr beeindruckend - wir sind allen, die mitgemacht haben sehr dankbar für Ihren Einsatz und die große Sumem von knapp 6000 Euro!!!


Meine Nichte Constanze Höffler in vollem Einsatz!        Alle haben alles gegeben!                                           In der Schule konnte ich den Kindern Bilder aus Kisumu zeigen

--> Präsentation die während der Schulfeier gezeigt wurde

--> Danksagung an die Schülerinnen und Schüler, Eltern und Lehrerinnen

 



... durch die Zusammenarbeit mit dem Pfadfinderverband BdP Rheinland-Pfalz / Saar durch unsere Vereinsgründungsmitglied Christoph Weber. Der warb bei dem BdP darum, die Unterstützung von CADAMIC zur Jahresaktion 2011 des Landesverbands Rheinland-Pfalz / Saar zu machen - mit großem Erfolg - ein toller Multiplikationseffekt! 

Schöner Schenken mit Watoto Kabisa! So hieß die Weihnachtsaktion 2011 der Pfadfinder des BdP und unseres Fördervereins - wir haben Gutscheine zum sinnvollen Schenken angeboten - Bildungspakete, Schulspeisungen oder Ziegen - alles im Angebot und gedruckt auf sehr dekorative Karten. 

Die Postkartenaktion hat die kühnsten Erwartungen des BdP übertroffen! Insgesamt wurden bis jetzt 82 Ziegen, 110 Wochen Schulspeisung, 21 Esel, 51 mal 10 Bäume, 48 Bildungspakete und 22 Pfadfinderkluften verschenkt - 334 Einzelgeschenke haben fast 8000 Euro zusammengebracht! Dieses Ergebnis hätten keiner für möglich gehalten und wir möchten uns auch herzlich bei allen Spendern des BdP für das Vertrauen und die großartige Unterstützung bedanken. Wer bei seinen Freunden und Bekannten Werbung machen oder nochmal spenden möchte, findet nach wie vor unter www.facebook.com/watotokabisa oder unter http://keniarps.wordpress.com/geschenkkarten/ alle nötigen Informationen. Auf diesen Seiten kann man auch regelmäßig Neuigkeiten aus Kenia verfolgen, da CADAMIC auch auf dieser Seite postet.

Wie's funktioniert hat, erfahrt ihr hier!--> Sinnvolle Geschenke 

--> mehr zur Kenia-Aktion "Watoto kabisa!" des  BdP 

 

 




...Aktion: DiBaDu und Dein Verein(2011)

Herzlichen Dank an alle, die mitgemacht haben bei der Aktion für unseren Förderverein. Leider sind wir nicht unter die ersten 1000 gekommen (dafür hätte es mehr als 7000 Stimmen gebraucht) – ABER:

Erstens sind über 800 Stimmen auch schon mehr als wir gehofft hatten;

Zweitens wissen jetzt noch viel mehr von Euch über unseren Verein Bescheid; und

Drittens haben wir trotzdem gewonnen: Friederike Brandt hat beschlossen 1000 Euro zu spenden – DANKESCHÖN!!!! Wahnsinn!!!!